Finanzierung und Kredite

Webentwicklung, Widget, Wordpress


Kredite werden in vielen Lebenssituationen benötigt, angefangen beim Kleinkredit bis hin     zur Immobilienfinanzierung.
    Der sicherlich am häufigsten in Anspruch genommene Kredit ist der Dispositions- kredit. Damit ist die von     der Bank gestattete Überziehung des Girokontos gemeint. Je nach Einkommen wird von der Hausbank ein     Verfügungsrahmen eingeräumt, bis zu dem das Girokonto überzogen werden kann. Er beträgt meist das     zwei- bis dreifache Monatseinkommen. Allerdings muss der Kontoinhaber hierfür relativ hohe Zinsen zahlen,     die meist zwischen 8 bis 12 Prozent liegen. Duldet die Bank eine noch höhere Überziehung, werden meist     sogar Zinssätze von 15 bis 19 Prozent angerechnet. Wer also dauerhaft sein Konto überzieht, sollte ggf.     einen Ratenkredit zum Ausgleich des Girokontos in Betracht ziehen. Er kann in relativ bequemen Raten     abbezahlt werden und ist eigentlich immer günstiger als eine Kontoüberziehung. Diese sollte nach     Möglichkeit nur dann erfolgen, wenn man sicher ist, kurzfristig wieder im Plus zu sein.

Die Konditionen für einen Ratenkredit sollte man anhand verschiedener Angebote     vergleichen. Nicht immer sind die augenscheinlich günstigsten Angebote auch die wirklich besseren.     Als Vergleichskriterium dient der effektive Jahreszins - der Nominalzins, mit dem oft geworben wird,     liegt bei einigen Anbietern besonders niedrig, um Kunden zu locken. Bei detaillierter Recherche muss man     dann feststellen, dass beispielsweise Bearbeitungsgebühren, Abschlussgebühren usw. das augenscheinlich     günstige Angebot besonders teuer machen.
    Gute Vergleichsmöglichkeiten bietet das Internet, denn inzwischen haben viele namhafte Banken und     Finanzdienstleister ihre Offerten hier zugänglich gemacht. Den Kreditantrag kann man online stellen     und erhält auch online eine meist umgehende Zusage. Der so genannte Onlinekredit ist besonders schnell     sowie unkompliziert in der Abwicklung und ähnelt dem Sofortkredit, denn auch hier kann man kurzfristig     über das benötigte Kapital verfügen. Allerdings sollte man sich vor einer Antragstellung genau     informieren, ob allein für die Bearbeitung bereits Gebühren erhoben werden. Manche "Anbieter" sind     lediglich an diesen Gebühren interessiert und nicht an einem Kreditvertrag. Auch bei telefonischen     Kreditantragsgesprächen oder einem Faxabruf können horrende Kosten erhoben werden.

Wurde in der Vergangenheit die Rückzahlung eines Kredites schwierig und sind entsprechend schlechte     Daten bei der Schufa gespeichert, kann dies eine geplante neue Kreditaufnahme verhindern. Aber auch     eine in näherer Zukunft geplante größere Kreditaufnahme kann Grund dafür sein, dass man momentan     keinen Schufaeintrag wünscht und deshalb einen Kredit ohne Schufa sucht. Dieser auch     unter der Bezeichnung Schweizer Kredit bekannte Kredit wird von Schweizer Banken     speziell an deutsche Bundesbürger vergeben, die in einem ungekündigten und mindestens seit einem     Jahr bestehenden Arbeitsverhältnis tätig sind. Allerdings beträgt ein solch schufafreier Kredit     maximal Euro 3.500,-- und ist daher eher ein Kleinkredit. Dafür erfolgt jedoch keinerlei Eintrag     in das deutsche Schufaregister, auch nicht im Nachhinein. Sind beide Ehepartner berufstätig, kann     jeder von ihnen einen solchen Kredit ohne Schufa erhalten.





Verantwortlich für diesen Text ist der jeweilige Autor.