Börsen

Webentwicklung, Widget, Wordpress


Börsen sind ein wichtiger Schauplatz, wenn es um das Thema Geldanlagen geht. Es handelt sich bei Börsen um organisierte Märkte. Diese sind da für Anleihen, Devisen, Aktien und bestimmte Waren. Es geht im Grunde genommen dabei immer ums Geld. Davon können auch verschiedene Rechte abgeleitet werden, die ebenso an den diversen Börsen gehandelt werden. Zu den Zeiten des Handels bestimmen die Makler über die verschiedene Kurse. Diese bilden sich aus den Kauf- und Verkaufserträgen, die vorliegend sind. Aufgrund vom Angebot und der Nachfrage kommt ein Handel zustande.

Kommen wir nun aber zum Zweck der Börsen. Bekannt ist ja bereits, dass es dabei um Geldanlagen oder einfach um Geld geht. Die Börsen sorgen dafür, dass sich der Handel auf einen bestimmten Ort konzentrieren kann. Zudem ist die Preisbildung immer beaufsichtigt. Das Ziel der Institutionen ist, dass Markt für die Wertpapiere transparenter wird und dass die Effizienz gesteigert wird. Auch sollen die Kosten für Transaktionen sinken und es soll besserer Schutz vor möglichen Manipulationen bestehen.

Interessant ist sicher auch wie eigentlich der Name der Börse entstanden ist. Dazu gibt es drei verschiedene Theorien. Viel wichtiger als der Name ist ohnehin die Möglichkeit der Geldanlage. Die eine Theorie besagt, dass es sich dabei um eine Verschmelzung vom Namen der Patrizierfamilie „van der Beurse“ handelt. Dieses Wort soll eben in vielen Sprachen übernommen worden sein und so kam schließlich Börse dabei heraus. Bei der zweiten Theorie wird davon ausgegangen, dass der Name eine Änderung des Namens vom Marktplatz der holländischen Stadt Brügge ist. Die letzte existierende Theorie befasst sich wieder in gewissem Sinne mit dem Namen der Patrizierfamilie, die bereits erwähnt wurde. Bereits 1531 wurde in Antwerpen eine erste Börse gegründet und auch zur damaligen Zeit stand das Geld schon im Mittelpunkt.



Verantwortlich für diesen Text ist der jeweilige Autor.