Steuern

Webentwicklung, Widget, Wordpress


Eigentlich jeder Mensch und jede Gesellschaft stöhnt unter der immerzu steigenden Last der <a href= http://www.cashsektor.de/steuern >Steuern</a> Klar ist dennoch, dass ohne Steuereinnahmen ein Leben in einer solchen Gemeinschaft wie einem Staat nicht realisierbar wäre.
Steuern gibt es bereits so lange Menschen in einer Gesellschaft zusammenleben. Zu früheren Zeiten wurde der finanzielle Beitrag für die Gemeinschaft als Dienstleistung, dem so genannten Frondienst, abgegeben. Jedem Mitglied wurde ein vorher festgelegter Teil der Arbeitsleistung für den Fronherrn abverlangt. Natürlich auch Sachabgaben waren an der Tagesordnung. So wurde unter anderem der zehnte Teil jeder Ernte in gemeinschaftlichen Silos gelagert. Die Vokabel Steuer entspringt dem Althochdeutschen. Hier meinte der Ausdruck stiura soviel wie Stütze oder Unterstützung. Bereits im frühen Altertum wurden Steuern gezahlt. Sie wurden damals Tribut, Zoll oder Zehnt genannt. Auch heute sind die Haupteinnahmen des neuen Staates die Steuern. In diesem Zusammenhang werden einerseits das Staatswesen unterstützt, auf der anderen Seite einige gemeinschaftlich verwendete Tätigkeiten, wie unter anderem das Gesundheitswesen.
Steuern werden bei uns nicht zweckgebunden entrichtet. Das bedeutet, dass unter anderem die Mineralölsteuer nicht als Nutzungsgebühr für die Benutzung der öffentlichen Straßen angesehen wird, sondern in den großen Topf der Staatseinnahmen geht. Erstmals wurde die Steuererhebung vor ca. 5000 Jahren nachgewiesen. Im Norden von Afrika wurden damals eine Erntesteuer und ein Zoll für den Fluss Nil gezahlt. Auch in anderen städtischen Hochkulturen, wie in Assyrien wurden beispielsweise die Viehhaltung und geangelten Fische versteuert. Viele Steuerabgaben sind für die Verbraucher selten merklich. So sind Tabak- und Alkoholsteuer im Produktpreis mit inbegriffen. Fast kein Mensch macht sich bewusst, dass beim Kauf dieser Waren ein bestimmter Betrag an den Staat abgeführt wird. Mehrwertsteuer, welche auf alle Produkte und Dienstleistungen erhoben wird, ist normalerweise nicht zu spüren. Schlussendlich kam dies mit der Erhöhung der Mehrwertsteuer erst wieder ins Bewusstsein. Die Durchführung der Besteuerung, also das Steuererhebungsverfahren ist aus dem Aufgabenbereich der Behörden, der das Finanzamt nachgeht. Die deutsche Gesetzgebung bietet mit dem Steuerrecht die Grundlage für das Steuererhebungsverfahren. Einige bezeichnen das Steuerrecht als unübersichtlich und hoch kompliziert. Sämtliche Sonderregelungen und Ausnahmen erleichtern nicht gerade die Anwendung.


seoberatung.net
Autor : Daniel Keppler
eMail: artikel[@]danielkeppler.de





Verantwortlich für diesen Text ist der jeweilige Autor.