Ferienwohnungen Fehmarn direkt am Südstrand

Webentwicklung, Widget, Wordpress


Insel Fehmarn Ferienwohnungen direkt am Südstrand

Die Sonneninsel FEHMARN ist 185 qkm groß, Länge von Ost nach West ca. 16,5 km und von Nord nach Süd ca.13 km. Sie wird von der Halb-Insel
Wagrien im Kreis Ostholstein durch den Fehmarnsund vom Festland getrennt und von Dänemark durch den Fehmarnbelt.
Entdecken Sie die Ostsee Sonneninsel Fehmarn . Jede Menge Sonne, Strand und das herrliche Meer rundum. Mit mehr als 2222 Stunden im Jahr lacht uns weit haeufiger die Sonne,als in anderen Regionen Deutschlands. Auf der Insel Fehmarn koennen Sie viel erleben, schoene Straende Steil-Kuesten Naturschutzgebiete, Rapsbluete im Mai 170 km ausgeschilderte Radwege den Faehrhafen Puttgarden und das Meereszentrum (das groesste Hai-Aquarium Deutschlands) u.v.m. Also in aller ruhe Abschalten, den Alltagsstress vergessen , die Sonne geniessen und .... Fehmarn Pur erleben. Die Insel Fehmarn erreicht man vom Festland über die von 1958-1963 erbaute Fehmarnsundbrücke.
Diese ist ein Teil von der Vogelfluglinie, so genannt, weil die Zugvögel auf ihrem Flug nach Süden und zurück diesen Weg nehmen.
Fehmarn, die Krone im blauen Meer wie sie auch genannt wird, mit Ihren fruchtbaren Feldern wurde
erst nach Fertigstellung der Fehmarnsundbrücke im Jahre 1963 vom Fremdenverkehr erschlossen.
Heute ist die Insel ein beliebtes Erholungsgebiet, dies ist auch gar nicht verwunderlich, wenn man sich mit den vielfältigen Schönheiten
der Landschaften, Orten und deren Sehenswürdigkeiten beschäftigt.Es gibt auf der Insel zwar keine Berge, dafür schöne Strände und Küsten, teils steinig, aber auch mit feinkörnigem Sand,steilen Ufern oder von verschieden Vogelarten bevölkerten Strandseen. Der Hauptort der Insel ist Burg auf Fehmarn, mit der kopfsteingepflasterten Hauptstraße umgeben von Linden und schönen Fassaden, dem 1901 eingeweihtem Rathaus.Das älteste Fachwerkhaus beherbergt das Peter-Wiepert Museum, einen Besuch sollte man einplanen. Das überragende Bauwerk von Burg ist die St. Nikolai-Kirche mit Bauteilen aus dem frühen 13. Jahrhundert mit dem Taufbecken von 1391. Nicht zu vergessen der ca. 2,5 km entfernte, einmalige Südstrand FehmarnBurgtiefe mit seinem feinkörnigen Sand.

Rainer Lüthje

mops@fehmarn-pur.de





Verantwortlich für diesen Text ist der jeweilige Autor.