Treppenlifte

Webentwicklung, Widget, Wordpress


Die Welt eines körperlich eingeschränkten Menschen ist heute kaum noch ohne den Einsatz hochmoderner Rehabilitationstechnik denkbar.

Gäbe es die nicht, müssten zahlreiche Menschen in Pflegeheime, die heute Dank dieser Technik noch ein selbst bestimmtes Leben in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus genießen können und die meisten Aufgaben des täglichen Lebens ohne fremde Hilfe bewältigen können.

 

Neben Rollstühlen und zahlreichen anderen Hilfsmitteln ist der Einsatz von Treppenliften heute an der Tagesordnung.

 

Wer jetzt sagt, er wohne in einem Mehrparteienmietshaus und da ging das nicht, dem dürfen wir tröstend mitteilen, dass die meisten Vermieter und Eigentümer sehr bereitwillig die Zustimmung zum Einbau von Treppenliften geben. Niemand möchte schließlich als behindertenfeindlicher Schnösel dastehen.

 

Neben diesem Antrag ist auch noch der Antrag bei der zuständigen Pflegekasse erforderlich, die im Normalfall Zuschüsse für die Treppenlifte zahlen. Bei der Antragstellung stehen die Fachberater der Hersteller und Händler gern hilfreich zur Seite.

 

Bei einer Besichtigung der baulichen Voraussetzungen wird abgeklärt, welche Art von Treppenlift zum Einsatz kommen kann und welche persönliche Voraussetzungen bei einem Einbau zu berücksichtigen sind.

 

Wenn bei diesem Termin die Fachleute von einem Außenläufer sprechen, so heißt das, dass die Laufschiene, in der der Kunststoffsitz befördert wird, an der Außenseite der Treppe, in der Regel an der Wand, befestigt wird.

Von einem Innenläufer ist die Rede, wenn die Laufschiene an der Geländerseite der Treppe montiert wird. Diese Variante kommt vor allem da zum Einsatz, wo gewendelte Treppen vorgefunden werden oder mehrere Etagen überwunden werden müssen.

Von einem Decken- oder Hängelift spricht der Fachmann, wenn aus Platzgründen die Laufschiene an der über der Treppe befindlichen Decke angebracht werden muss und der Sitz über der Treppe schwebt.

 

Lena Marie

lenit@roomshop.de

 





Verantwortlich für diesen Text ist der jeweilige Autor.