Die Wirkung des Heilfastens

Webentwicklung, Widget, Wordpress


Das Heilfasten zählt zu den Naturheilweisen

 

Es dient der Entgiftung und Entschlackung des Körpers und wirkt sich zusätzlich positiv auf die Seele aus. Der Patient erfährt nicht nur die Linderung seiner Beschwerden, sondern geht auch gestärkt aus einer Fastenkur hervor, weil er erlebt hat, dass er für sehr lange Zeit die Kontrolle über sich behalten hat.

Ärzte empfehlen einmal jährlich eine Fastenkur, insbesondere für Patienten mit chronischen Krankheiten, denn hier werden erstaunliche Wirkungen erzielt. Die positive Wirkung des Fastens auf entzündliches Rheuma versetzt Ärzte und Patienten immer wieder in Erstaunen. Das Fasten ist im Grunde aber für alle geeignet, die ihren Körper von Giftstoffen und Schlacken befreien wollen, um wieder leistungsfähiger und gesünder zu sein.

Doch wie wirkt das Fasten eigentlich? Wenn der Körper nicht mehr mit Nahrung versorgt wird, greift der Körper auf seine eigenen Reserven zurück. Den Löwenanteil der Arbeit leisten beim Fasten die Leber und die Nieren, aber auch der ganze Hormonhaushalt ändert sich.

Zunächst wird der Körper die Kohlenhydratreserven verbrauchen, danach greift er auf die Fettdepots zurück. Da Fett sich aber bekanntlich nur langsam abbauen lässt, muss der Körper zusätzlich auf seine Eiweißreserven zurückgreifen, damit der tägliche Bedarf an Energie gedeckt werden kann. Hierdurch kann man eine Gewichtsabnahme von durchschnittlich 400 Gramm pro Tag verzeichnen.

Zusätzlich braucht der Körper Flüssigkeit, mit deren Hilfe die Stoffwechselprodukte von dem bereits abgebauten Fett ausgeschieden werden. Hierfür verwendet er Gewebsflüssigkeit. Dadurch, dass Gewebsflüssigkeit abgebaut wird, verbessert sich die Funktion des Kreislaufs, der Blutdruck sinkt und das Herz wird weniger belastet. Zusätzlich werden aus sämtlichen Geweben Schlacken ausgeschieden, was dazu führt, dass die Selbstheilungskräfte des Körpers mobilisiert werden.

Eine Fastenkur ist also allein aus medizinischen Gründen nur vorteilhaft. Dadurch, dass das Heilfasten zu mehr Vitalität beiträgt, bessert sich auch das gesamte seelische Befinden.

 

Sandra Müller

vz(at)hub-eisenach.de Text



Verantwortlich für diesen Text ist der jeweilige Autor.