Tekken 5

Webentwicklung, Widget, Wordpress


Mittlerweile geht Tekken 5 in der Spielhalle bereits in die zweite Generation. Grund genug für uns die PlayStation -Version des nunmehr siebten (!) Tekkens genauer unter die Lupe zu nehmen! Die Jubiläums-Episode strotzt nur so vor freispielbaren Extras und Spielmodi, chronologisch ist sie nach den Geschehnissen vierten Parts angesiedelt: [ ? ] Bereits kurze Zeit nach den sich überschlagenden Ereignissen des letzten Tekkens ruft ein Unbekannter das fünfte und bislang letzte ??The King of Iron Fist Tournament?? aus. Erlebt das finale Showdown zwischen Jin, Kazuja, Heihachi und einem weiteren Mitglied des Mishima-Klans? Round one!!! Ingesamt gesellen sich zur berühmt berüchtigten Kämpferriege der ersten vier Teile spärliche drei Neuzugänge; neben Schülerin Asuka und Kenpo-Meister Feng dürfte vor allem Ninja Raven dank seines auf Wesley Snipes getrimmten ?u?eres neue Fans gewinnen. Auch das Spielprinzip hat sich dem Rückschritt verschrieben und wirft viele der Gameplayneuerungen aus Tekken 4 frei nach dem Motto ??Back to the Roots?? wieder über den Haufen. Während es die längst überfälligen Levelbegrenzungen glücklicherweise auch in die fünfte Episode geschafft haben, wurde bei den Höhenunterschieden der Areale und den wirren Positionswechseln der Rotstift angesetzt. Dafür war Namco bei den Spielmodi der PlayStation -Version äu?erst spendabel und hat mehr als einmal durchs Fenster der AM2-Studios geschaut: Viele Neuerungen finden sich auch im Gral der 3DBeat´em Ups Virtua Fighter 4 Evolution. Während in Japan in jeder Arcade, die etwas auf sich hält, in schöner Regelmä?igkeit Wettkämpfe zwischen Tekken-Cracks organisiert werden, so gestaltet sich das Unterfangen fähige menschliche Kombattanten zu finden, diesseits des Okzidents schwerer. So bietet Tekken 5 im Arcade-Mode ausgefeilte KIs, die alle nach unterschiedlichen Persönlichkeitsmodellen, mit variierenden Vorlieben, gestrickt sind. Schlagt eure virtuellen Widersacher, erspielt Credits und tauscht sie dann gegen zahllose Goodies wie Sonnenbrillen oder gar komplett neue Kostüme ein. Selbstverständlich präsentiert sich auch der Story-Mode in neuer Stärke: Die Beweggründe jedes Charakters werden anfangs durch nette Manga-Bildchen verdeutlicht, weitergesponnen wird die Story durch kurze Ingame-Konversationen und natürlich durch die gewohnt-fulminanten Render-Abspänne (Die im Tekken-Kino mehrfach genossen werden können.) Doch damit nicht genug! Für die Retrofans und Ewiggestrigen finden sich neben dem Starblade-Spielchen noch originalgetreue Spielhallen-Umsetzungen der ersten drei Tekkens auf dem Silberling! Als Tekken-Force-?quivalent findet sich das kleine Action-Adventure ??Devil Within?? unter den Menü-Punkten. Hier steuert ihr Jin mit gestutzter Movepalette aus der Third Person-Perspektive durch verschachtelte Gänge und meuchelt euch in bester Final Fight-Manier durch unzählige Gegnerhorden. Zwischendurch erfahrt ihr in kleinen Häppchen mehr und mehr von Jins Vergangenheit, geduldige Zocker spielen gar seine Teufelsform frei. Tekken darf den Titel der neuen PlayStation -Grafikreferenz für sich beanspruchen. Bei diesen hoch detaillierten Arenen und Charaktermodellen, die sogar mit animierten Gesichtszügen aufwarten können, kann nicht einmal Virtua Fighter 4 mithalten. Abgerundet wird die optische Pracht von stimmigen Licht- und Partikeleffekten, sowie optionalen 60Hz und 16:9-Modi. Leider wird letzterem lediglich der Bildausschnitt verkleinert, so dass Besitzer von Breitband-TVs schon mal mit halben Köpfen rechnen müssen. Der Sound präsentiert sich als gesunder Mix zw. dem klassischen Kommentator, erstklassiger Sprachausgabe und krachigen Hintergrunddudeleien. Namco zeigt sich zum Namenstag spendabel: Nie gabs mehr Tekken fürs Geld! Die teils aufgesetzten Neuerungen des vierten Teil wurden eingestampft, stattdessen gibt??s eiserne Fäuste in Reinkultur! Gewohnt perfektes Gameplay gepaart mit einem Umfang, der selbst Monumental-Kloppereien wie Soul Calibur alt aussehen lässt. Freispielbare Charaktere und Klamotten, sowie Arcade-Versionen vergangener Tage halten euch für Wochen bei der Stange. Ein Muss für jeden PlayStation 2-Besitzer! Wem Virtua Fighter 4 zu kompliziert, ein Dead or Alive hingegen zu anspruchslos ist, findet hier seine Offenbarung. Kai Klockgether kai (at) neXGam.net
Leider wurde kein Link von planet-playstation.de zu www.aktuell-online.info gesetzt. Dies war Grund fr die nderung der Links.



Verantwortlich für diesen Text ist der jeweilige Autor.