Das Usenet im √?berblick

Webentwicklung, Widget, Wordpress


Der Begriff Usenet bezeichnet ein umfassendes Netz von Newsgroups oder auf deutsch Newsgruppen. Das Usenet besteht aus √ľber 60.000 hierarchisch strukturierten Newsgroups zu allen erdenklichen Themen, beispielsweise zu MP3, Erotik, Video, Software oder Games.
F√ľr die Nutzung dieses Usenet ben√∂tigt man einen Provider (z. B. Firstload oder Usenext oder auch der normale Internet-Provider) und einen Newsgroupreader (z. B. Forte Agent; Firstload und Usenext bieten eine eigene Software).
Die meisten "normalen" Internet-Provider haben in aller Regel Newsgroups mit vielen Downloadlinks und √§hnlichem gesperrt. Wer Interesse am Download der sog. "Binaries" hat, muss auf Provider zur√ľckgreifen, die einen Voll-Zugang zum Usenet anbieten.

 

Was findet man im Usenet?

Das Usenet bietet zum einen zahlreiche Informationen zu allen m√∂glichen Themen. Menschen aus aller Welt schreiben in den Newsgroups und sorgen daf√ľr, dass das Usenet stetig w√§chst.
Neben zahlreichen Informationen findet man aber - √§hnlich den klassischen Filesharing Angeboten - auch viele Downloadlinks. Obwohl sich nicht genau √ľberpr√ľfen l√§sst wie viele solcher Daten wirklich zur Verf√ľgung stehen, so reichen die Sch√§tzungen von 50 bis 80 Terabyte an Filmen, MP3s, Spielen, Programmen, Bildern und Texten.
Im Gegensatz zu den bekannten Filesharing Plattformen wie Edonkey, Emule, Kazaa etc. verspricht das Usenet anonyme, sichere und schnelle Downloads.
Im Usenet gibt es nahezu nichts, was es nicht gibt! Und täglich wächst das Datenvolumen um rund 400 Gigabyte (!) neuer Daten!

 

Newsgroups, Newsreader und Newsserver

Newsgroups werden im Allgemeinen auf einem Computer abgelegt, der ständig mit dem Internet verbunden ist und der als Newsserver bezeichnet wird. Genau wie Webserver (hier werden die Webseiten abgelegt) besitzen auch die Newsserver (hier werden die Nachrichten der Teilnehmer abgelegt) eine feste IP-Adresse.
Nicht jeder Newsserver enth√§lt aber alle Newsgroups. Das w√§re zum einen aufgrund der sehr gro√?en Anzahl nicht m√∂glich, zum anderen lassen die meisten Provider einerseits rechtlich problematische Newsgroups sowie andererseits Newsgruppen mit sog. "Binaries" (bin√§ren Dateianh√§ngen) au√?en vor.
Hier helfen nur professionelle Usenetserver wie Firstload oder Usenext. Lesen Sie in diesem Zusammenhang auch unseren Firstload Test und unseren Usenext Test.
Als eine Art Browser f√ľr Newsgroups fungiert der sog. "Newsreader". Das ist ein Programm, mit dem sich die auf einem Newsserver nach Newsgroups sortierten Nachrichten lesen und neue Nachrichten in die Newsgroup posten lassen.

 

Newsgruppen - mal ernsthaft, mal skurrill

Was die Themenauswahl betrifft, ist im Usenet praktisch alles erlaubt. Die Palette reicht von sehr ernsthaften √ľber rein sachliche bis hin zu √§u√?erst skurillen Themen. Nicht selten kann man sich mit Experten und Koryph√§en aus einem speziellen Bereich austauschen.
Damit es bei der Namensvergabe nicht zu chaotisch wird, gelten f√ľr die Namen der Newsgruppen bestimmte Regeln. Der erste Teil des Newsgroupnamens entspricht einem Standardnamen (z.B. alt). Anschlie√?end folgen mehrere Unternamen, die das Thema genauer spezifizieren.
So erf√§hrt man √ľber den Namen alt.humor.best-of-usenet, dass es sich um eine Newsgroup des alt Zweiges in der Kategorie Humor handelt, die sich mit einer Art "Best of" der Usenet Postings besch√§ftigt. Ein deutsches Pendant gibt es hier √ľbrigens auch. Auch de.alt.netdigest hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Beste und Schr√§gste aus der Welt des Usenet zusammenzustellen.
N√ľtzlich f√ľr alle Einsteiger ist de.newusers.info. Hier findet man immer die neuesten Hilfedateien zum Thema Usenet sowie bereitwillige Hilfe bei eventuellen Problemen.

 

Oliver Sinz              info@online-home-24.com





Verantwortlich für diesen Text ist der jeweilige Autor.